Geschichte von Parkett: seine Ursprünge

Parkett gibt es schon seit dem 16. Jahrhundert, es hat sich also durchaus bewährt. Natürlich waren die ersten Formen des Holzbodens weit von dem entfernt, was man sich heute darunter vorstellt. Früher wurden sie aus ganz gewöhnlichen Holzstücken gefertigt, die mit Nägeln am Boden befestigt wurden. Der Bedarf an Massivholzböden war sehr groß, vor allem in großen Landgütern und Palästen, wo Stein für unangenehme Lebensbedingungen und niedrige Temperaturen sorgte. Gleichzeitig war das handgefertigte Holz sehr arbeitsintensiv, was die Kosten für den Bodenbelag erhöhte. In seiner Geschichte hat das Parkett viele Veränderungen, Designänderungen und Innovationen in der Herstellungs- und Verlegetechnik durchlaufen. Heute ist die Produktion schneller und die Installation dank des vereinfachten "Klick"-Systems einfacher denn je.

Naturparkett ist ein Bodenbelag, der vollständig aus massivem Naturholz besteht. Es hat die Fähigkeit, die Wärme in der Wohnung zu halten, aber auch rein ästhetische und dekorative Eigenschaften. Angesichts der zunehmenden Zahl von Heizungsmöglichkeiten wird Holzboden immer häufiger vor allem aufgrund seiner Dekoration und seines Aussehens gewählt. Gut vorbereitete Kunden wissen jedoch, auf welche Eigenschaften sie bei der Wahl eines Holzbodens für ihr Zuhause achten müssen. Die bewusste Wahl des richtigen Bodenbelags für jeden Raum erspart auf lange Sicht eine Menge Kosten, Kopfschmerzen und unnötige Reparaturen. Heute ist ein großer Teil der Parkettherstellung automatisiert. Für die Herstellung können verschiedene Holzarten wie Eiche, Nussbaum oder Esche verwendet werden. Jedes der einzelnen "Teile" (Bretter) wird mit einem integrierten "Klick"-System hergestellt, das die Installation zu Hause erleichtert. Bei der eigentlichen Herstellung des Holzbodens werden mehrere Holzschichten aufgetragen, die zusätzliche Sicherheit und Wärmedämmung bieten. Mehrschichtparkett ist die bevorzugte Wahl für große Häuser und Wohnungen. Bei der Herstellung wird die (für den Kunden sichtbare) Deckschicht meist aus den teuersten und hochwertigsten Hölzern wie Eiche, Nussbaum, Esche oder afrikanischem Ebenholz gefertigt. Dies ist die zuverlässigste und haltbarste Schicht. Darunter wird eine mittlere Schicht aus einem billigen Holz wie Kiefer aufgebracht. Die mittlere Schicht sorgt dafür, dass sich das Parkett nicht verbiegt. Die letzte untere Schicht besteht meist aus Weichholz und dient ebenfalls der Haltbarkeit und Isolierung.

Als vierte Schicht können wir die Anwendung von stabilisierenden Materialien zählen. Der Mehrschicht-Bodenbelag aus natürlichem Holz speichert die Wärme und schafft eine hervorragende Atmosphäre der Behaglichkeit und Pflege für jedes Zuhause. Auf dem Markt ist das Produkt meist als zwei- oder dreischichtiges Produkt zu finden. Die vielen Überlagerungen des natürlichen Massivholzes garantieren die hohe Qualität. Wichtig für die Zuverlässigkeit des Produkts ist auch seine Verarbeitung. Der Massivholzbelag ist geräuscharm und eignet sich daher hervorragend für Familien mit Kindern sowie für Räume mit hoher Belegung. Einmal verlegt, kann dieser Bodenbelag bis zu über 20 Jahre halten, ohne dass es ausgetauscht werden muss. Es hat eine spür- und sichtbare längere Lebensdauer als Laminat. Damit es makellos aussieht und seine Qualitäten behält, muss es über einen bestimmten Zeitraum hinweg gepflegt werden.

Weitere Informationen zum Thema Parkett finden Sie auf Webseiten wie z. B. von der Holzwerke Gleitsmann GmbH.

über mich

Home and Garden - Den Garten für den Herbst vorbereiten

In diesem Blog geht es um Heim und Garten. Gerade im Herbst sollten Sie sich noch einmal ihrem Garten widmen, um ihn winterfest zu machen. Die ersten Herbststürme können im Garten sonst einigen Schaden anrichten und Gegenstände herumwirbeln. So sollten Sie alles verstauen, was witterungsanfällig ist und nicht fest verankert ist. Keller und Garage sind gut dafür geeignet, Gartenmöbel, Blumentöpfe und Gartenzubehör über den Winter zu beherbergen. Auch eine wintergerechte Beetbepflanzung sowie das Ausheben mehrjähriger Gewächse gehört zu den Aufgaben im Herbst. Laub kann zusammengekehrt werden und die Regentonne, die zum Gießen gebraucht wurde, sollte vor dem ersten Frost geleert werden und schließlich verschlossen werden bis zum Frühjahr. Lese hier mir für weitere Tipps.

Suche

letzte Posts

10 Januar 2023
Wer Möbel sucht, der möchte allgemein auf die spezielle Situation von Wohnung oder Büro zugeschnittenes Mobiliar kaufen. Möbel sollen den täglichen An

6 Dezember 2022
Parkett gibt es schon seit dem 16. Jahrhundert, es hat sich also durchaus bewährt. Natürlich waren die ersten Formen des Holzbodens weit von dem entfe

12 Oktober 2022
Allgemein setzt man einen Akku in erster Linie mit einer Batterie gleich. In Wahrheit ist ein Akku ein kleines Kraftwerk. Verwendet in einem Gartenwer

Schlagwörter